Praise & Worship

Praise & Worship besticht durch eingängige Melodien, berührende Texte und mal sanfte, mal mitreißende Rhythmen. Die  gefühlvoll bis mitreißenden Titel sind vor allem von Pop, aber auch von Rock, Gospel und Jazz geprägt und klingen vom Stil her wie ganz normale Popmusik aus dem Radio. Diese „geistliche  Popmusik“ entstand ursprünglich als Ausdruck von Lobpreis und Anbetung internationaler christlicher Gemeinden der 80-iger und 90-iger Jahre.

International bekannte Autoren sind Graham Kendrick (GB), Michael W. Smith (USA), Amy Grant (USA), Jonathan Butler (ZAF) und der Leiter des Oslo Gospel Choir, Tore W. Aas (NOR).

Es gibt aber auch zahlreiche deutsche Künstler wie z.B. Lothar Kosse (Köln), Albert Frey (Heilbronn), Thea Eichholz (Mannheim), Daniel Jacobi (Heidelberg) und Juri Friesen mit seiner Outbreakband (Bad Gandersheim). Zudem übersetzten einige deutsche Künstler international populäre Songs ins Deutsche.

Populäre Songtitel sind zum Beispiel 10.000 Gründe, Ancient Words, Arise, Anker in der Zeit, Breathe, Der Herr segne dich, Ehre sei dem Herrn, Falling in love with Jesus, Herrlicher Gott, So groß ist der Herr, Wohin sonst.  

Kontakt zu den Pop-Kantoren


Pop-Kantor
Chris Hees

(Tätig im bistumsweiten Dienst)
Tel.: 0201-49014481
Mobil: 0151-26220913
chris.hees@bistum-essen.de

Pop-Kantor
Martin Drazek

(Tätig im bistumsweiten Dienst und bei GleisX,der Kirche für junge Menschen in Gelsenkirchen)

Mobil: 0151-61384072
martin.drazek@bistum-essen.de


Projektleiter
Stefan Glaser

Bischöflicher Beauftragter für die Kirchenmusik
Tel.: 0201-2204-509
stefan.glaser@bistum-essen.de