Projekt 07 - Ansprachen und Glaubenszeugnisse

Die Kirche im Bistum Essen möchte eine vielfältige Kirche sein – auch beim Sprechen von Gott. Deshalb unterstützt dieses Projekt Frauen und Männern, die Gottesdienste und Katechese künftig häufiger durch ein persönliches Glaubenszeugnis oder eigene Ansprachen bereichern.

Dazu entwickelt das Projekt Anregungen, mit denen Pfarreien, Verbände oder andere Gruppen Persönlichkeiten für diese Aufgabe finden und begleiten.

Erfahrungen
Die Projektgruppe hat ihre Arbeit nicht bei null begonnen. Zum einen gibt es in der Pfarrei St. Josef in Essen-Frintrop bereits seit vielen Jahren einen Kreis von Ehrenamtlichen, der regelmäßig im Sonntagsgottesdienst persönliche Glaubenszeugnisse formuliert. Zum anderen hat die Gruppe bei ihren Recherchen festgestellt, in wie vielen Gemeinden – aber auch wie unterschiedlich – es Projekte rund um Ansprachen durch Laien gibt.

Um noch mehr Menschen für das Thema zu gewinnen, hat die Projektgruppe in verschiedenen Städten Kurse mit dem Titel „glaubenMITteilen“ angeboten. Dort geht es – lange vor einer Ansprache vor der Gemeinde – zunächst darum, im geschützten Rahmen vom eigenen Glauben zu erzählen. Bewegt von dieser Erfahrung wollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils in ihren Gemeinden schauen, ob und wie sich dort Ansprachen etablieren lassen.

Hier gibt es weitere Informationen:

Zentrale Erfahrungen der Projektgruppe:

• Wo Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer schon vorher in kirchlichen Bereichen aktiv waren, gelang es ihnen oft, dort auch Glaubenszeugnisse fest zu verankern.
• Neue Kreise für regelmäßige Ansprachen im Sonntagsgottesdienst zu installieren, gelang kaum.
• Wo Laien im Gottesdienst über ihren Glauben sprechen, wird dieses sehr wertgeschätzt.
• Hauptamtliche begegnen dem Thema oft etwas zurückhaltend, während Ehrenamtliche starkes Engagement mitbringen.
• Als schwierig stellte sich heraus, das Projekt medienwirksam darzustellen und es zudem von freikirchlichen Erfahrungen abzugrenzen.

Gerne kommen wir auch zu Ihnen vor Ort für einen Erfahrungsbericht oder gemeinsame Überlegungen was werden könnte oder ...
Sprechen Sie uns an, Kontaktdaten finden Sie unten.

Ansprechpartner für dieses Projekt:

Dr. Nicolaus Klimek
Referent für Sakramente und Katechese
Tel.: 0201-2204-280
nicolaus.klimek@bistum-essen.de