Kirchenumnutzung zur Krankenpflegeschule

Kirche:
St. Peter, Essen

Fragestellung 
 

Allgemeine Daten

Ort
45141 Essen, Süderichstraße 1, Katzenbruchstr. / Hermannstr.

Pfarrei / Gemeinde
St. Gertrud

Ansprechpartner:
Pfarrei St. Gertrud, Essen

Rechtliche Besonderheiten (Historisch bedingt, z.B. Kirchliche Zweckbindung)
Nein

Baujahr / Bauphase
Ursprüngliche Kirche Baujahr 1926/1927
Wiederaufbau der Kirche, 1950-1953

Architekt Bestand (Name / Stadt)
Architekt Thurn,
Wiederaufbau Regierungsbaumeister Jung, Essen

Architekt Umnutzung (Name / Stadt)
Gierse, Essen

Gebäudetypus / Baustil (Romanisch / Gotik / Neugotik / Nachkriegsbau / 60er Jahre / ...)
Saalbau in Backstein

Denkmalschutz ja/nein (Besonderheit in Stichpunkt; Bautechnisch; Materialtechnisch; Künstlerisch)
Ja; das Gebäude wurde 1993 unter Denkmalschutz gestellt aus wissenschaftlichen Gründen 
Der Turm, der extra stand und nicht vom Denkmalschutz betroffen war, wurde zwischenzeitlich abgerissen.

Ortslage / Baulicher Kontext (soziales Umfeld; Quartierbevölkerung; ...)
Nordrand Innenstadt, Stadtmitte, Wohnbebauung, Arbeiterviertel, Durchzugsgebiet, später auch viele ALG II-Empfänger im Eltingviertel nach Übernahme von Annington

Umnutzungsideen (vorab; was für Ideen gab es; welche wurden genauer geprüft;  welche kamen in die engere Auswahl)
keine

Prozessbeteiligte (Reihenfolge beachten;  Zustoßen zum Prozess)
Kronenberg und Bistum, KV, Stadt Essen, Denkmalbehörde/Bauamt, 

Kirchliche Umnutzung (tatsächlich) (Hinweis: verkauft/vermietet)
Parallel zum Beschluss St. Peter zu schließen, wurde die Idee von Herrn Kronenberg vom Bistum an den KV herangetreten, dass die Kirche von der katholischen Pflegeschule für eine schulische Nutzung umgebaut werden könnte. Diese Idee wurde dann schnell umgesetzt und die Kirche wurde zeitnah an die Pflegeschule verkauft,
Später wurde auch das Gebäude mit dem Pfarrsaal an die Pflegeschule verkauft.

Kosten / Investitionen
Kirche: KP 53.000,00 €, Umbaukosten 2,5 Millionen €, 
Einrichtung 450.000,00 €, KP Pfarrheim 240.000,00 €, Umbaukosten 80.000,00 €, Kosten Abriss Kirchturm 130.000,00 €

Fazit / Erfahrungen im Prozess
Die Umwidmung der Kirche zur Pflegeschule stellte für alle Beteiligten eine sinnvolle Lösung dar, die auch von der Essener Öffentlichkeit mit Interesse verfolgt worden ist. Architektonische Gegebenheiten und praktische Erfordernisse fanden eine hohe Übereinstimmung. Der Prozess von erster Kontaktaufnahme bis zur endgültigen Umwidmung des Gebäudes wurde von allen Seiten konstruktiv angegangen und gestaltet

Fazit / Erfahrung der Nutzung
Der Betrieb der Schule an diesem Ort und in diesem Gebäude erfährt allseits hohe Akzeptanz. Es hat sich herausgestellt, dass der Standort in vieler Hinsicht optimal ist. Der hohe Auslastungsgrad machte den Ankauf weiterer Gebäude auf dem Campus (Pfarrheim) erforderlich, eine Aufstockung des Kirchengebäudes wäre sinnvoll gewesen, was aber der Denkmalschutz nicht zulässt.