PEP vor Ort

Pfarreientwicklung ist lokale Kirchenentwicklung: Sie lebt von den ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierten, die der Kirche ein Gesicht geben. Und dies in großer Zahl: Seit 2015 haben über 2.000 Aktive an der Entwicklung einer Zukunftsvision für die Pfarreien unseres Bistums gearbeitet.

Es wurde intensiv diskutiert: Auf der Agenda standen neben pastoralen Schwerpunkten (Sozialpastorale Zentren, Qualität in Liturgie und Katechese, Förderung der Kinder- und Jugendarbeit…)  auch Finanz-, Standort- und Personalplanung. In den Voten wurden diese Perspektivplanungen zu einem gemeinsamen Zukunftskonzept zusammengeführt und von den Pfarreigremien verabschiedet. Im Anschluss wurden die Voten von Bischof Dr. Overbeck bestätigt und zur Umsetzung freigegeben.

Auf dieser Karte finden Sie die 42 Pfarreien des Bistums Essen sowie das jeweilige Votum, den Link zur Homepage der Pfarrei und die Ansprechperson zur jeweiligen Pfarrei in der Arbeitsstelle Pfarreientwicklung.

Arbeitsstelle Pfarreientwicklung