Pastorale Dienste im Gespräch: Die zweite Phase

2019 folgte eine zweite Phase des Gesprächsprozesses: In acht Projektgruppen wurde in wichtigen Schritten für und in diese Zukunft gearbeitet. Zudem wurden vier Konzepte vorangebracht, an denen an anderer Stelle weitergearbeitet wird. Beim Tag der Pastoralen Dienste 2020 im Hotel Franz wurden die Ergebnisse aus den Projektgruppen vorgestellt und Rückmeldungen eingeholt. Einige Infos über die Projektgruppen erfahren Sie hier.

Projektgruppen 2019-2020


Ziel der Projektgruppe: Die bisherigen Zugangswege in den Pastoralen Dienst sind reflektiert, neue diversitätsfördernde Modelle und Standards sind entwickelt und sollen erprobt werden.

Projektleitung: Ingelore Engbrocks & Ursula Niclauss

 

Ziel der Projektgruppe:  Die Bezeichnungen für die Pastoralen Berufsgruppen wurden geprüft und ggf. angepasst, so dass sie kirchlich sinnvoll und von außen verständlich sind.

Projektleitung: Ingeborg Klein & Conny Bolle-Severin

Ziel der Projektgruppe:  Die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden künftig stärker gemeinsam und bistumsspezifisch ausgebildet.

Projektleitung: Ingelore Engbrocks & Michael Peine

Ziel der Projektgruppe: Zusammensetzung und -spiel von Pastoralteam/-konferenz sind überprüft, Anforderungen an die künftige Teamentwicklung sind bedacht und die nötige Leitungskompetenz ist reflektiert.

Projektleitung: Benedikt Rausche & Markus Hülshoff

Ziel der Projektgruppe: In Bezug auf die Sakramente Taufe, Trauung und Krankensalbung ist überlegt, wie eine Spendung durch Laien theologisch verantwortbar möglich ist, und welcher Angang die besten Chancen verspricht.

Projektleitung:
Michael Dörnemann & Michael Peine

Ziel der Projektgruppe: Die Bedeutung der Spiritualität für das pastorale Handeln wird erneut hervorgehoben, neue geistliche Elemente sind entwickelt und die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Revision ist bewusst gemacht.

Projektleitung:
Thomas Derksen & Ursula Niclauss

Ziel der Projektgruppe: Das Zusammenspiel von Struktur- und Rollenveränderungen ist tiefer reflektiert und es sind strukturelle Maßnahmen entwickelt, um Zufriedenheit und Resilienz der Pastöre zu erhalten und zu erhöhen.

Projektleitung:
Dr. Kai Reinhold & Stefanie Zunft

Ziel der Projektgruppe: Erfahrungen langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Ressourcen sind neu im Blick; persönliche und strukturelle Angebote fördern die Lust auf die nächsten (und vielleicht letzten) Arbeitsjahre.

Projektleitung: Ingeborg Klein & Claudia Egenolf

Steuerungsgruppe

Dr. Andrea Qualbrink

Referentin im Stabsbereich Strategie und Entwicklung

Ingeborg Klein

Bischöfliche Beauftragte für Gemeinde- und Pastoralreferent(inn)en sowie Ordensfrauen im pastoralen Dienst

Marlies Woltering

Referentin im Stabsbereich Strategie und Entwicklung

Markus Zingel

Pastoralreferent in der Propsteipfarrei St. Urbanus, Gelsenkirchen-Buer

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch betätigen des Buttons "Alle akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Alternativ können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen wollen und dies mit dem Button "Speichern" festlegen. Weitere Informationen hierzu und zur Verwendung der Social-Plugins auf unserer Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir erheben Besucherzahlen um unsere Webseite und deren Inhalt fortschreitend optimieren zu können.

Anbieter:

Google

Datenschutz

Matomo

Datenschutz