Umnutzung zum Chorforum, Proberäume und Veranstaltungsmöglichkeiten für Chöre

Kirche:
St. Engelbert, Essen

Fragestellung 

Eigener Text 

Allgemeine Daten 

Ort
45128 Essen, Fischerstr. 2-4

Pfarrei / Gemeinde
St. Gertrud / St. Ignatius

Ansprechpartner:
Pfarrei St. Gertrud, Essen
oder Chorforum

Rechtliche Besonderheiten (Historisch bedingt, z.B. Kirchliche Zweckbindung)
keine

Baujahr / Bauphase
Anfang der dreißiger Jahre, 1935 fertig gestellt, 
1945 Wiederaufbau

Architekt Bestand (Name / Stadt)
Dominikus Böhm auch für Wiederaufbau

Architekt Umnutzung (Name / Stadt)       

Gebäudetypus / Baustil (Romanisch / Gotik / Neugotik / Nachkriegsbau / 60er Jahre / ...)
30er Jahre Bau;  26m breit, 60 m lang (nach dem 2. Weltkrieg auf 45 Meter gekürzt; mit weiteren Änderungen am Erscheinungsbild) und eine Turmhöhe von 37 m 
mehr /  (+)       siehe Ergänzung unten 

Denkmalschutz ja/nein (Besonderheit in Stichpunkt; Bautechnisch; Materialtechnisch; Künstlerisch)
Ja; das Gebäude steht unter Denkmalschutz

Ortslage / Baulicher Kontext (soziales Umfeld; Quartierbevölkerung; ...)
Das Gebäude besteht aus dem Kirchenraum, von dem noch eine Kapelle abgetrennt ist. Unter der Kirche befindet sich noch ein großer Saal und mehre kleinere Räumlichkeiten. 
Die Umgebung ist von mehrgeschossiger Wohnbebauung geprägt und von Bürohäusern, gemischte Bevölkerung, Innenstadtlage, Nähe Aaltotheather und Philharmonie.
Die Kirche stand geraume Zeit leer. Es wurde lediglich noch die Bücherei genutzt. Es gab diverse Überlegungen, u.a. auch als Klettergarten, die aber alle nicht ernsthaft in Frage kamen.

Umnutzungsideen (vorab; was für Ideen gab es; welche wurden genauer geprüft;  welche kamen in die engere Auswahl)     

Prozessbeteiligte (Reihenfolge beachten;  Zustoßen zum Prozess)
Herr Eberle vom Chorforum, KV St- Gertrud, Bistum Essen, Denkmalbehörde

Kirchliche Umnutzung (tatsächlich) (Hinweis: verkauft/vermietet)
Zunächst wurde die Kirche an das Chorforum Essen unentgeltlich überlassen gegen Übernahme sämtlicher Kosten. Es war bereits damals angedacht, dass das Chorforum die Kirche übernehmen würde. Ende 2014 wurde der neu gegründeten Stiftung Chorforum Essen die Kirche unter bestimmten Auflagen geschenkt. Die Kirche wurde teilweise renoviert. Der Kirchenraum wurde nur unwesentlich verändert. Altar und Christusfigur mussten wegen des Dankmalschutzes erhalten bleiben. Es wurden wegen der Akustik Stellwände eingebracht. Im Erdgeschoss wurden noch Toiletten eingerichtet. Es wurden aber keine großen Veränderungen durchgeführt

Kosten / Investitionen
Über die Kosten kann nichts gesagt werden, da viel auch durch Spenden unentgeltlich gemacht wurde.

Fazit / Erfahrungen im Prozess
Die Verhandlungen zogen sich über einen längeren Zeitraum hin, da auch geklärt werden musste, in welcher Form das Chorforum betrieben werden sollte. Auch die vertraglichen Verhandlungen haben eine gewisse Zeit gedauert. Soweit bekannt wird das Chorforum von Chören als Proberäume gut angenommen, da es in Essen wenige Probemöglichkeiten gibt. Es finden auch regelmäßige Konzerte und andere künstlerische Veranstaltungen dort statt. Zum Angebot siehe Homepage des Chorforums, s.u. .

Fazit / Erfahrung der Nutzung       

Bilder (außen und innen) gute Auflösung / Bildrechte bzw. Quelle
Bilder von den Räumlichkeiten, Programm etc. sind zu finden unter  www.chorforum-essen.de/index.php/ChorForum.html

mehr zu St. Engelbert

Das Gebäude wies eine Breite von 26 Metern, eine Länge von 60 Metern und eine Turmhöhe von 37 Metern auf. 1945 wurde das Gebäude fast vollständig zerstört, es blieben lediglich das Untergeschoss und Teile des Chors erhalten.
Beim Wiederaufbau wurden Änderungen am Erscheinungsbild geändert. Gegenüber dem Gebäude aus den 1930er Jahren ergaben wurde das Gebäude auf 45 Meter gekürzt und der Vorplatz vergrößert. Nur das nördliche der beiden Seitenschiffe wurde wieder aufgebaut.